Symbol Pfeil

Viagra für die Frau

 

Viagra ist bekanntlich ein Potenzmittel für Männer, die unter einer sogenannten erektilen Dysfunktion leiden, also kurz gesagt kein ausreichend steifes Glied über einen längeren Zeitraum bekommen können. Während Viagra schon viele Jahre ein hochwirksames Medikament ist und von Millionen Herren genutzt wird, haben durchaus auch Frauen verschiedene Probleme im sexuellen Bereich, die einem befriedigendem Verkehr und einem insgesamt erfüllten Sexualleben entgegen stehen. Aus diesem Grund erreichen auch uns immer wieder Anfragen, ob es nicht so etwas wie Viagra für die Frau gibt. Dieses kurz und umgangssprachlich als Viagra für die Frau bezeichnete Medikament gibt es allerdings bislang in der Praxis noch nicht. Zudem stellen sich die Probleme bei Frauen natürlich im Bereich der sexuellen Funktionsstörungen auch etwas anders als bei Männern dar.

viagra für die frau

Denn das Problem liegt bei Frauen fast ausschließlich in einem zu geringem Lustempfinden. Bei Männer ist die zu geringe Libido hingegen eher seltener das Problem, sondern das Problem ist hier eher „mechanischer“ Natur, weil eben keines ausreichende Erektion erreicht wird. Es wird zwar inzwischen ein Mittel mit der Bezeichnung Lovegra angeboten, welches sicherlich hin und wieder auch als Viagra für die Frauen beworben wird. Allerdings ist Lovegra im Prinzip auch nichts anderes als eine in pinker Farbe produzierte viagraähnliche Tablette, die vorrangig eine die Durchblutung fördernde Wirkung haben soll. Während dieser Effekt bei den Potenzproblemen der Männer sehr wichtig und wünschenswert ist, wird die sexuelle Funktionsstörung bei Frauen dadurch nicht wirklich zielgerichtet behandelt.

Das einzig wirksame Medikament, welches ein wenig in die Richtung Viagra für die Frau geht, sind die Intrinsa Pflaster, die Sie zum Beispiel bei Arzt & Apotheke bekommen können. Intrinsa Pflaster sind genau wie die Viagra Tabletten für den Mann ein verschreibungspflichtiges Medikament, welches zur Behandlung von sexueller Dysfunktion bei der Frau anwendbar ist. Dennoch ist Intrinsa nicht mit Viagra zu vergleichen, denn auch dieses Medikament zielt vor allen Dingen darauf ab, die bei Frauen häufiger auftretende verringerte Libido wieder auf ein normales Maß zu erhöhen. Eine wirkliche Funktionsstörung wie beim Mann, die mit Viagra behandelbar ist, liegt also auch hier nicht vor. Wenn man also nach der Viagra für die Frau sucht, dann sollte man erst einmal überlegen, was dieses Medikament eigentlich genau bewirken soll, denn Männer haben im sexuellen Bereich mitunter ganz andere „Probleme“ als Frauen, sodass auch die Behandlung unterschiedlich sein muss.